Einrad(t)geber......welches Einrad ist das Richtige für mich ?

 

Einradkauf- Ein Buch mit sieben Siegeln ? - Muss nicht sein. Ich möchte hier die Unterschiede der einzelnen Einräder erklären, damit Ihr die richtige Kaufentscheidung trefft.

  • Qualität: Diese geht meistens Hand- in Hand mit dem Preis.
  • Anwendungen: Seid Euch vor dem Kauf im klaren, für was für Bereiche Ihr das Einrad verwenden wollt.
  • Anfänger oder Profi ? Wie bei den normalen Velos gibt es auch bei den Einrädern unterschiedliche Preisklassen und nicht jedes Modell eignet sich für jeden.
  • Wo liegen die Unterschiede ? Die Unterschiede liegen im Gewicht, der Stabilität, Art des verwendeten Materials (Felge, Nabe)

 

In den nächsten Zeilen gehen wir auf die verschiedenen Arten von Einradfahrern ein.

  • Anfänger: Es empfielt sich, nicht zuviel Geld ins Einrad zu investieren, da es bei vielen vorkommt, dass das Einrad nach einem Jahr in der Ecke steht und verstaubt....deshalb rate ich, ein günstiges Einrad zu kaufen. Sie werden den Anforderungen von Anfängern alleweil gerecht und sollten sie einmal kaputt gehen, ist nicht viel Geld verloren. Ich empfehle Qu-ax Luxus- Einräder, sie sind gut, stabil und günstig.

Radgrössen: 

  • 12"+ 16" Einräder sind für kleine Kinder, die nicht aufs 20" passen
  • 20" - Einräder sind sehr wendig und eignen sich für Tricks (Freestyle), Spiele (zb. Einradhockey)
  • 24"- Einräder sind eigentliche Universaleinräder: Man kann damit schon ganz schöne Ausfahrten machen und sie sind immer noch etwas wendig.
  • 26" - Einräder eignen sich gut für längere Distanzen, sei es auf Teer oder Naturstrassen. Gut für Konditionstraining. Allerdings sind sie nicht mehr so wendig. Sehr grosse Auswahl an Reifen- von Slick über Stollenreifen bis zu Spikes.
  • 28"- Einräder eignen sich für Lange Distanzen (Marathons etc.) und Speed Unicycling. Mit kurzen Kurbeln ausgestattet kann man mit Radfahrern mithalten. Neu auch für Einradrennen (die IUF hat neu eine 28"- Kategorie geschaffen).
  • 36"- Einräder sind Langstrecken- Einräder, sei es für lange Touren oder Langstreckenrennen. Geübte Fahrer können damit sehr schnell fahren

Am leichtesten lernt man Einradfahren mit einem kleinen Rad.

Während Kinder der Körpergrösse wegen sowieso ein kleines Rad fahren müssen, haben es die Erwachsenen schon schwerer.

Von einem 28" als Erstanschaffung rate ich ab, da das Fahren viel mehr Geschick erfordert (langsamere Radumdrehung= schlechtere Balance), ausserdem fällt man weiter runter. Es sind zwar nur ein paar cm mehr, aber trotzdem unangenehmer.

Wer nicht genau weiss, was er machen will, dem rate ich an, ein 24" - Einrad zu kaufen. Und wer sich eher mit Jonglieren und Tricks beschäftigen will, soll sich das kleinere 20"- Einrad erwerben.

Wie Ihr sicherlich bemerkt habt, hat es unter den 20"- Rädern auch die grösste Auswahl.

 

Radgrösse

Anwendungsbereich

minimale Beinlänge
16- ZollKinder ( ab ca. 5 Jahren bis ca 8 Jahre)56cm
20- ZollKinder/Jugendliche, Anfänger, Einradhockey, Einradrennen (Kinder), Einradreigen, Artistik, Freestyle. 20" ist die meistverkaufte Radgrösse. (ab ca. 8. Altersjahr bis Erwachsene)

Trial: Trialeinräder 20" eignen sich sehr gut für Sprünge und Tricks . Dank der kleinen Radgrösse von 20" ist das Einrad sehr wendig und es ist speziell geeignet um Hindernisse zu überwinden. Fahrten im Gelände und Downhill ist auch möglich, ein 24" MUNI ist hier jedoch geeigneter. Einsteiger in den MUNI/ Trial- Sport sollten unbedingt mit einem 20" - Trialeinrad beginnen.

62cm
24- ZollErwachsene/Jugendliche: Universaleinrad für Einradrennen, Einradreigen, Artistik, Ausdauertraining (längere Strecken), erwachsene Anfänger (ab ca. 10. Altersjahr bis Erwachsene). Am universellsten einsetzbar

MUNI: Diese Einräder eignen sich speziell für Fahrten im rauhen Gelände und Downhill. Im Vergleich zu einem 20" Trial sind Sprünge und das Überqueren von Hindernissen, Tricks auch möglich, aber schwieriger auszuführen.

67cm
26- ZollErwachsene/ Jugendliche: Ausdauertraining. Mit dem 26- Zoll Einrad können sie längere Strecken zurücklegen, auch gut für Naturstrassen geeignet. Für Artistik weniger zu empfehlen. Anfängern empfehlen wir eher ein 24- Zoll- Einrad (oder 20- Zoll), weil man das Einradfahren damit leichter lernt.

Der grosse Vorteil bei der Radgrösse 26" ist die riesengrosse Auswahl an Reifen. Vom schmalen Rennpneu bis zum dicken Geländepneu oder sogar Spikes sind möglich. 26"- Einräder sind eigentliche Hybrideinräder. Je nach Reifenwahl können Sie auch im Gelände eingsetzt werden. Im vergleich zu 28"- Einrädern bringt man mehr Kraft aufs Rad und meistert somit auch Steigungen etwas leichter. Ideal für gemischtes Gelände (Strassen, Naturstrassen).

FREERIDE: Diese Einräder sind sehr universell im Gelände einsetzbar ob für Cross Country , Touren oder Downhill. Ideal für Mountainbiker, die sich auf einem Einrad versuchen möchten.

72cm
28- ZollJugendliche/ Erwachsene : Ideales Einrad für Touren , Marathons . Die Radgrösse 28" verleiht sehr viel Speed. Empfohlen sind 5"- Kurbeln (125-127mm), für absolute Speedfahrer 114mm oder 102mm- Kurbeln. Achtung mit kurzen Kurbeln lassen sich zwar höhere Geschwindigkeiten erreichen (kurzzeitig bis 30km/h), aber das Bremsen und die Kontrolle des Einrades werden viel schwieriger !76 cm
36- Zoll

Der Hingucker schlechthin. Ultralange Touren sind damit möglich. Ein mithalten mit Freizeitradlern auch.

Aber Achtung: Diese Einräder sind viel träger und nichts für Anfänger

84 cm
   
 

 


Warenkorb  

Keine Produkte

Versand 0.00 CHF
Gesamt 0.00 CHF

Warenkorb Bestellen